Lexikon

Letterboxing

Wenn ein Breitformat-Video mit einem Bildseitenverhältnis von 4:3 encodet werden soll, werden am einfachsten oben und unten schwarze Balken eingeblendet, bis ein Bildseitenverhältnis von 4:3 erreicht ist. Da das Bild dann aussieht, als ob man das Geschehen durch einen Briefschlitz beobachtet, nennt man dieses Verfahren auch Letterboxing (Letterbox = Briefkasten). Eine bessere Qualität für 16:9 und breitere Filme erhält man allerdings bei anamorpher Speicherung.

zurück zur Übersicht

Inhalts- oder Tippfehler gefunden? Dann informieren Sie mich bitte:

Betreff (bitte aussagekräftig!):
Nachricht:
Antwort-Mailadresse:
Sicherheitscode:0592
Sicherheitscode eingeben: